index, follow"/>

Modeglossar

Chinos für jede Situation, ob im Alltag oder Büro

Aufgrund seines ursprünglichen Verwendungszwecks als Militärhosen für die amerikanischen Soldaten im 19. Jahrhundert scheint die Etablierung dieses Baumwoll-Twill-Stoffs doch etwas überraschend. Nach dem Spanisch-Amerikanischen-Krieg brachten die Soldaten den Stoff nach Amerika, wo er von dort an auch zur Produktion von ziviler Kleidung verwendet wurde. Der spanische Name entspringt den Quellen zufolge den Philippinen, die während des Krieges von den Amerikanern besetzt wurden. Mit der Zeit wurde der Name dieses Stoffs dann auf die gefertigten Hosen übertragen.Chino wird heute fast ausschließlich bei der Fertigung von Chinohosen verwendet, die anfänglich als reine Sommerhosen genutzt wurden. Dies kommt vor allem durch die Leichtigkeit des Stoffes, der casual und legere wirkt. Heutzutage hat sich Chino allerdings in allen Jahreszeiten als bewährter Stoff durchgesetzt. Dennoch wird die anfängliche, sommerliche Verwendung durch die meist eher helleren Farbtöne, in denen der Stoff verarbeitet wird, widergespiegelt. Durch seine Vielseitigkeit passt sich Chino vielen verschiedenen Kombinationen an und kann zu verschiedensten Anlässen, sowohl in der Freizeit, als auch im Büro, getragen werden.Die vielen Gesichter der Chino-Outfits. Auch CECIL bietet Ihnen diese unkomplizierte und gepflegte Mode in verschiedenen Varianten an. Besonders erdige Töne wie beige wirken schlicht und lassen sich gut mit anderen Kleidungsstücken kombinieren. Dadurch haben Sie die Möglichkeit, sich bei CECIL einfach ganze Outfits zusammenzustellen, die Sie beständig das ganze Jahr über tragen können. Im Alltag eignet sich Chino somit als ideale Grundlage für einen vielseitig einsetzbaren Look, im Büro lässt sich Chino schnell mit entsprechenden Accessoires zum Casual-Business Look stylen.Sind Sie neugierig auf diesen schlichten und dennoch vielseitigen Stoff geworden? Schauen Sie sich doch bei CECIL nach Chino-Mode um.