index, follow"/>

Modeglossar

Modal - mit der natürlichen Faser die Haut verwöhnen

Für die Herstellung verschiedenster Kleidungsstücke und Textilien kommen seit Jahrtausenden Materialien wie Baumwolle, Leinen und Seide zum Einsatz. Doch innovative Technologien haben neue Materialien entstehen lassen, die ihnen dank ihrer positiven Eigenschaften Konkurrenz machen. Dazu gehört der Stoff Modal. Bei Modalstoff handelt es sich um eine chemisch hergestellte Faser mit natürlichem Ursprung, die besonderen Tragekomfort und hohen Wohlfühlfaktor ermöglicht. Erfahren Sie, was Modal ist, was den modernen Stoff so besonders macht und welche Vorteile er im Vergleich zu Baumwoll-, Viskosefasern und anderen Materialien hat.

Was zeichnet Modal aus, woher stammt der Stoff und wie werden die Fasern gewonnen?

Das Material ähnelt der Viskose, denn beide Stoffe werden aus dem Rohstoff Holz gewonnen. Es gibt jedoch entscheidende Unterschiede zwischen den beiden Fasern. Der Stoff ist eher eine Weiterentwicklung der Viskosefasern und wird umgangssprachlich auch gern als "bessere Viskose" bezeichnet.

Veganer können bedenkenlos Kleidung aus der Modalfaser wählen, denn sie wird aus Zellulose (Pflanzenfasern) hergestellt. Es ist eine Chemiefaser natürlichen Ursprungs. Die Zellulose wird aus Holz gewonnen. Oft kommt Buchenholz zum Einsatz, denn hierbei handelt es sich um ein nachhaltiges Holz. Die Herstellung erfolgt somit ökologisch vertretbar und umweltfreundlich: Für die Verarbeitung wird das Holz zuerst entrindet, dann in Späne zerlegt und die Cellulose anschließend durch chemische Prozesse aus dem Holz gelöst, um sie durch ein Spinnverfahren zum Material zu verarbeiten.

Welche Vorteile hat Modal?

Menschen mit empfindlicher Haut schätzen den Stoff aufgrund des angenehmen Tragegefühls. Die daraus gefertigte Kleidung ist angenehm weich, knitterarm und hat einen kühlenden Effekt auf der Haut. Modalstoffe sind sanft, geschmeidig und fallen wunderbar fließend. Auch für Allergiker eignen sich die weichen Fasern sehr gut. Dank der guten Feuchtigkeitsaufnahme, Robustheit und Atmungsaktivität ist der Stoff insbesondere für die körpernahe Verwendung geeignet, beispielsweise als Unterwäsche.

Doch auch für andere Textilien und Kleidungsstücke wie Strickjacken, Pullover und Bettwäsche ist das Material die optimale Wahl. Der seidige Glanz, der für eine elegante Optik sorgt, bleibt dauerhaft. Modalstoffe sind knitterarm, lassen sich leicht färben und ermöglichen wunderschöne Drucke. Kleidung aus Modal hat eine lange Lebensdauer.

Was sind die Vorteile von Modal gegenüber anderen Materialien?

Im Vergleich zu Naturfasern wie Baumwolle gilt Modal als nachhaltiger, da beim Herstellen und Verarbeiten weniger Wasser und Energie benötigt werden. Modal hat im Vergleich zu Baumwolle eine höhere Elastizität und Dehnbarkeit. Der Stoff ist formbeständiger, strapazierfähiger und weniger hitzeempfindlich. Er knittert weniger und lässt sich leichter bügeln. Die Feuchtigkeitsabsorption ist bei der Modalfaser um rund 50 Prozent höher als bei Baumwolle. Im Zusammenhang steht damit die optimale Atmungsaktivität.

Während Viskose aus sehr verschiedenen Grundstoffen produziert werden kann, bildet bei der Kunstfaser Modal ausschließlich Buchenholz die Basis. Im Gegensatz zu Viskose punktet der Modalstoff durch eine höhere Festigkeit und glattere Oberfläche. Er ist saugfähiger, hitzebeständiger und somit kochfest.

Der Unterschied liegt bei der Herstellung im Spinnverfahren. Daraus resultieren die exzellenten Materialeigenschaften:

•Modalstoffe sind daher im Vergleich zu Viskose, Baumwolle und anderen Materialien glatter, fester und saugfähiger.

•Die Modalfasern nehmen dank der Zusammensetzung viel Feuchtigkeit auf und leiten diese schnell wieder ab.

•Sie sind atmungsaktiver und hitzebeständiger.

•Sie vereinen die Vorteile der Natur- und Synthetikfasern, ohne dass der hautfreundliche Stoff die Nachteile übernimmt.

•Der Vorteil zu Synthetikfasern, die aus Erdöl und Erdgas hergestellt werden, ist bei Modal zudem die Verwendung von nachwachsenden Rohstoffen.

Tipps im Umgang mit der Faser Modal

Modal ist unempfindlich gegenüber Hitze und pflegeleicht. Sie können den Stoff in der Maschine waschen und mechanisch trocknen. Waschen Sie die Kleidung am besten genau nach der Pflegeanleitung, denn bei intensiver Maschinenwäsche wird die Faser unnötig strapaziert.

Durch häufige Nässe wiederum wird die lange Lebensdauer der Kunstfaser nicht verkürzt. Beachten Sie im Allgemeinen bei der Reinigung und Pflege des Stoffes die Empfehlungen des Herstellers. Einige Pflegetipps haben wir exklusiv für Sie zusammengefasst.

Kontaktieren Sie uns

Kostenlose Service- und Bestellhotline

Mo.-Fr. 8:00-21:00 Uhr, Sa. 9:00-18:00 Uhr

Zahlarten
Vorkasse
Versandarten
DHL - Logo
Hermes - Logo
Social Media
Länderauswahl