index, follow"/>

Modeglossar

Chambray - zweifarbig gewebter Stoff

Chambray ist die englische Bezeichnung für einBaumwollgewebe. Die Herstellung erfolgt mit weißen Kett- und farbigenSchussfäden. Bicolor-Gewebe stellt eine Besonderheit dar: Es besteht ausfarbigen Kettfäden, die mit andersfarbigen Schussfäden kombiniert werden. DieFarbmischung ist dadurch satter und dunkler. Nachfolgend erfahren Sie, was Chambray ist, was den Stoffauszeichnet, für welche Kleidungsstücke er verwendet und wie er gepflegt wird.

Chambray -unterschiedlich farbige Kett- und Schussfäden

Das gewebte Textil aus Baumwoll- oder Leinengewebe ist auch unter der Bezeichnung Batist bekannt.Das Charakteristische am Stoff sind die Kett- und Schussfäden, dieunterschiedlich farbig sind. Der Kettfaden ist in der Regel weiß. Mit einemfarbigen Schussfaden wird er kombiniert. Das Baumwollgewebe wird demzufolge auszwei verschiedenfarbigen Fäden gewebt.

Es erscheint auf den ersten Blick einfarbig, doch Sie werdenbei genauerem Hinsehen die dünnen weißen Fäden erkennen. Die zweifarbigeStruktur ist sehr dezent kariert oder gestreift. Das dabei entstehende Endergebnis wirkt edel und den Textilien wird eindezenter Glanz verliehen, was der Grund für die große Beliebtheit ist. DerStoff vereint alle Eigenschaften der Materialien Baumwolle oder Leinen.

Viele Kleidungsstücke werden aus dem Baumwollgewebe hergestellt

Chambray ähnelt Denim, doch der Stoff ist softer undfließender. Der Grund für die Ähnlichkeit ist, dass meist blaue Schussfäden verwendet werden. Um das Baumwollgewebe vonDenim unterscheiden zu können, brauchen Sie nur auf die Rückseite der Stoffeschauen, denn bei Chambray ähnelt sie der oberen Seite sehr, während dieRückseite bei Denim eher weiß ist.

Es werden auch andere Farben wie Rot oder Grün verwendet.Daneben hinaus gibt es zahlreiche weitere Farbvarianten. Aus dem Baumwollgewebewerden viele Kleidungsstücke wie Shirts,Röcke, Kleider und sommerliche Hosen hergestellt. Sie wirken lässig und gleichzeitig elegant. Da der Stoff gewebtwird, ist er nicht elastisch, hat etwas Stand und eignet sich daher sehr gutfür die Herstellung von Blusen.

Da für die Fertigung vorwiegend Baumwolle oder das kühlendeLeinen zum Einsatz kommt, eignet sich der Stoff sehr gut für leichte Oberbekleidung. Er ist dank der kühlendenEigenschaften der optimale Stoff für den Sommer. Er ist glatt, weich, dünn,luftig-leicht und temperaturregulierend.

Chambraystoff ist pflegeleicht

Das Baumwollgewebe ist schmutzunempfindlich undpflegeleicht. Beachten Sie die Pflegehinweise des Herstellers.

  • In der Regel ist Chambray bei 30 bis 40 Gradmaschinenwaschbar.
  • Verwenden Sie den Feinwaschgang.
  • Zur Verhinderung eines übermäßigen Knitternssollten Sie die Kleidungsstücke nicht in den Trockner geben, sondern an der Luft trocknen lassen.
  • Sie können Chambray bei mäßiger Temperaturbügeln.

Chambray - leichter und weicher Stoff mit einer interessanten melierten Optik

Das Baumwollgewebe zeichnet sich durch die spezielle Webartaus, bei welcher der Kett- und Schussfaden verschiedene Farben haben. Meistwerden ein hellerer und dunklerer Faden verarbeitet. Dank der speziellen Webungmit dem verschiedenfarbigem Garn ähnelt die Optik des Stoffes dem Jeansmaterial.

Eine Besonderheit ist Bicolor Chambray, wo statt weißerfarbige Kettfäden mit Schussfäden in einer anderen Farbe kombiniert werden, umein satteres und dunkleres Baumwollgewebe entstehen zu lassen. Chambray verbindetim Allgemeinenleichte Eleganz mit dem sportlichen Flair von Denim, woraus sich interessante Kontraste ergeben.Das Material ist pflegeleicht und bietet hohen Tragekomfort.